Kurzmitteilungen

Aside

In den Jahren 2019 bis 2021 wurden gefördert:

Interdisziplinäres Kolloquium zum Thema “Populismus und populistische Sprache”
an der Universität Leipzig
(Jana Neuhaus)

“Studientag Äquatorialguinea“ an der Universität Bremen
(Prof. Dr. Carolin Patzelt, Dr. Julia Borst)

Aside

Zwei Exemplare der Dissertation sind zusammen mit einem befürwortenden Schreiben, den Promotionsgutachten, Lebenslauf und Publikationsverzeichnis bis spätestens zum 31.07.2024 an die Vorsitzende des Deutschen Hispanistikverbandes zu schicken.

Über die Vergabe des Preises entscheidet der Vorstand des DHV, bei Bedarf unter Hinzuziehung externer Gutachter.

Aside

Werner Krauss

Aside

Die Preisträger*innen der vergangenen Ausschreibungen

2021

Jenny Augustin (Düsseldorf)

Gewalt erzählen: Grenzen und Transgressionen im mexikanischen Roman der Gegenwart mehr…

Mario Ruiz Moreno (Mainz)

Phonetic production in early and late German-Spanish bilinguals mehr…

2019

Benjamin Peter (Kiel)

Die endogene Revalorisierung des Andalusischen als diskursive Varietät – Re-Enregisterment und Bewertungsprozesse analysiert anhand metasprachlichen Materials mehr…

2017

Amor Ayala (Berlin/Leipzig)

Los sefardíes de Bulgaria antes de la Segunda Guerra Mundial vistos por Avraam Moshe Tadjer. Estudio y edición crítica de Notas istorikas sovre los djudyos de Bulgaria i la komunita de Sofya (Sofía, 1932) mehr…

Patricia de Crignis (München)

Vokalschwächung im peruanischen Spanisch mehr …

2015

Isabel Exner (Berlin/Saarbrücken)

Schmutz. Epistemologie und Ästhetik eines Motivs in Literaturen und Kulturtheorien der Karibik

Andrea Pešková (Hamburg/Köln)

Sujetos pronominales en el español porteño: Implicaciones pragmáticas en la interfaz sintáctico-fonológica

2013

Miriam Lay Brander (Konstanz)

Raum-Zeiten. Erzählen und Zeigen im Sevilla der frühen Neuzeit

Patrick Eser (Kassel)

Der baskische und katalanische Nationalismus im Kontext von Globalisierung und europäischer Integration. Nationale Identität zwischen Globalisierungskritik und Standortgemeinschaft

2011

Sabine Mandler, geb. Fritz (Gießen/Siegen)

Hybride andine Stimmen. Die narrative Inszenierung kultureller Erinnerung in kolonialzeitlichen Chroniken der Eroberten

2009

Álvaro Ceballos Viro

Ediciones alemanas en español (1850-1900)

Hans-Jörg Döhla

El libro de Calila e Dimna (1251). Nueva edición y estudio de los dos manuscritos castellanos

Aside

Nebenstehende Neufassung der Satzung des Deutschen Hispanistenverbandes wurde von der außerordentlichen Mitgliederversammlung des DHV am 15. Dezember 1995 in Frankfurt am Main beschlossen und am 9. Februar 1998 erstmals geändert; sie wurde am 1. Oktober 1998 ins Vereinsregister eingetragen. Weitere Änderungen erfolgten durch Beschlüsse der Mitgliederversammlung vom 12. Dezember 1998, vom 3. März 2005, vom 20. März 2009, vom 25. März 2011, 27. Mai 2016 und vom 23. Februar 2023.

Aside

Breve presentación

Desde su fundación, la Asociación Alemana de Hispanistas (AAH) representa los intereses de lo(a)s hispanistas activo(a)s en las universidades y otros centros de estudios superiores de los países germanoparlantes. Nuestra organización fomenta la cooperación científica, el contacto internacional y la comunicación especializada en un amplio marco en expansión de la lingüística y las ciencias literarias y culturales.

 

Para más detalles pinche aquí

Aside

Aktuelles

Homepage und Sektionsaufruf Hispanistiktag Hamburg 2025

 

Verbandsmitteilungen

Nr. 41 (Dezember 2023)

 

Convocatoria: Entrelazamientos. Encuentro de hispanistas en Renania del Norte-Westfalia

 

Frankfurter Buchmesse 2022

Die Kulturabteilung der Spanischen Botschaft stellt für die diesjährige Frankfurter Buchmesse Sondermittel bereit, um Einladungen von Autor*innen aus Spanien zu ermöglichen und die Teilnahme von Hispanist*innen zu fördern. Finden Sie weitere Informationen hier:

Representación del hispanismo alemán en FBM 2022

Programa de apoyo al hispanismo_Feria del Libro Frankfurt 2022